14.03.2020

Zwischen Einheit, Vielfalt und Abgrenzung

Seminar in Elsbethen: Samstag, 14. März 2020

Wo steht und wohin steuert Europa?

Seit der sogenannten Flüchtlingskrise 2015 ist die Frage nach den – nicht nur geografisch bestimmten – „Grenzen“ Europas, und wie diese am besten geschützt werden können, noch stärker als zuvor zu einem zentralen Thema der politischen und medialen Debatte geworden. Das Selbstverständnis Europas als Hort der Demokratie, des sozialen Ausgleichs und der kulturellen Vielfalt wird angesichts der Konfrontation mit „anderen“ Menschen, insbesondere aus islamisch geprägten Regionen und Kulturkreisen, auf eine Probe gestellt.

Beim Seminar „Zwischen Einheit, Vielfalt und Abgrenzung“ werden am 14. März 2020 in Elsbethen Europas Rolle zwischen Homogenität und Heterogenität, der Einfluss spiritueller bzw. religiöser Strömungen sowie die EU-Sicht auf den Osten ins Visier genommen. Fachkundige Referenten der Universität Salzburg, des Europahauses Srebrenica und des Diplomatischen Dienstes werden über die verschiedenen aktuellen Problemfelder informieren – Diskussion mit den Teilnehmenden inklusive.

Seminarleitung: Dr. Wolfgang Forthofer, Salzburger Bildungswerk und Mag. Edeltraud Zlanabitnig-Leeb, Katholisches Bildungswerk Salzburg

Anmeldung bis 6. März 2020: Katholisches Bildungswerk Salzburg, F.W.-Raiffeisenstraße 2, A-5061 Elsbethen, Tel: +43-(0)662-8047-7520, E-Mail: kbw@bildungskirche.at

Hier geht's zum Programm
Anmeldeformular

Foto: Savvapanf Photo – stock.adobe.com