Zeitgeist, populäre Kultur und Fake News - Massenmedien als Massenquellen

Chronistenseminar



Das Seminar soll einen Überblick über die grundlegenden Quellen für die orts- und regionalhistorische Forschung geben. Trotz neuer Quellen- und Recherchemöglichkeiten ist für die Praxis der Quellenforschung die Kenntnis der traditionellen Quellentypen unabdingbar. Nachdem sich die vorangegangenen Seminare verstärkt einzelnen Themenbereichen und Rechercheorten gewidmet haben, soll sich der Fokus diesmal auf die grundlegenden praxisrelevanten Quellen konzentrieren. Damit ergibt sich für neu in diesen Themenbereichen Forschende die Möglichkeit, die zur Verfügung stehenden verschiedenen Quellengattungen besser kennenzulernen und für die schon Erfahrenen, ihr Grundlagenwissen aufzufrischen und dabei auch neue Entwicklungen und Zugänge kennenzulernen. Fachleute werden aus unterschiedlichen Disziplinen praxisnahe Erfahrungen und Erkenntnisse aus ihren Arbeitsgebieten vorstellen. Die Spannbreite reicht dabei von den quantitativen Quellen zur lokalen Bevölkerungs- und Wirtschaftsgeschichte über den Umgang mit privaten Quellen am Beispiel von Fotografien, den Quellenwert von Massenmedien, die verschiedenen Arten der lokalen chronikalen Überlieferungen bis zu den Möglichkeiten der Auswertung von verschiedenen kirchlichen Quellen.




Datum von
bis
25.05.2020 | 17.00 Uhr
25.05.2020 | 18.00 Uhr
Ort Salzburg
Salzburger Bildungswerk, Online-Raum: https://us02web.zoom.us/j/92956181749
Kategorie Train the Trainer / 10.5 Bibliotheks- und Informationswesen
Bereich Direktion
Referent Mag. Dr. Ewald Hiebl
Kosten
Anmeldung