Veranstaltungen

Hier finden Sie die VERANSTALTUNGEN DER GEMEINDEENTWICKLUNG IM SALZBURGER BILDUNGSWERK

Kursangebote Kursdetails
16 Sept.

Wunderbar naturnah

Naturnahe Grünraumgestaltung in der Gemeinde Lamprechtshausen
„Warum sollen wir heimische Pflanzen in unserem Ort setzen? Wir haben doch rund
herum genug Natur!“ Dieses Argument bekommt man häufig zu hören – vor allem in
kleineren ländlichen Gemeinden. Doch wie viele bunte Blumenwiesen mit Margeriten,
Glockenblumen und Skabiosen gibt es noch? Wo ist der Teich mit Seerosen, Igelkolben
und Teichfröschen? Wo der Hollerbusch, die Himbeeren oder Walderdbeeren?
Die naturnahe Gestaltung und Pflege öffentlicher Freiflächen hat eine Vorbildfunktion:
Ein buntes Wildblumenbeet vor dem Gemeindeamt oder auf den Straßenverkehrsinseln,
Beerensträucher und heimische Gehölze neben dem Spiel- und
Sportplatz oder das begrünte Dach des Bauhofes sind unmissverständliche Signale.
Sie sind Anlass dazu, Ideen auszutauschen, und sie spornen an, das eine oder andere
nachzumachen.
In Lamprechtshausen summt und brummt es zwischen Kirche und Schulen – genau
dort, wo noch vor einiger Zeit eine eintönige Fläche war. Wir nehmen in der Gemeinde
Flächen unter die Lupe, die in ein wahres Blühparadies, in ein „wildes“ Eck oder in
einen Heckenlebensraum umgestaltet wurden. Alles, was es dazu braucht, ist ein
wenig fachliches Wissen, einen guten Plan und die Kommunikation mit der Bevölkerung.
Gelingt das, sind Gemeinden Vorbild im Bereich Biodiversität und erhöhen neben der
Artenvielfalt auch das Naturbewusstsein in der Bevölkerung.
Eine naturnahe Pflege des öffentlichen Grünraums bedeutet: mit naturnahen und
umweltgerechten Mitteln arbeiten und die Flächen mit Blick in die Zukunft gestalten
und pflegen. Im Vergleich zur konventionellen Grünraumpflege (häufige Mahd,
Wechselflor, Ansaat von einjährigen Pflanzen) benötigt ein naturnah bewirtschafteter
Grünraum in der Regel weniger Pflege.

ZEITPLAN

8.30 Uhr: Treffpunkt und Abfahrt vom Bahnhof in Bergheim nach Lamprechtshausen
9.00 Uhr: Schulgarten Arnsdorf, Stille-Nacht-Platz 1
10.00 Uhr: Einblicke in einen Privatgarten, Dichtled 3
11.00 Uhr: Grünflächen Kreisverkehr
12.00 Uhr: Mittagessen im Gasthof Stadler
13.30 Uhr: Pfarrgarten
14.30 Uhr: Schulgarten MMS Lamprechtshausen
15.30 Uhr: Gemeinschaftsgarten
anschließend Rückfahrt nach Bergheim
Datum und Uhrzeit Freitag, 16.09.2022 08:30 - 17:30 Uhr
Ort
Bergheim, Bahnhof
Veranstalter und Referent/in
Franz Hönegger, Gärtnermeister
Kosten Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenlos. Das Mittagessen ist selbst zu bezahlen.
Gefördert von: