Veranstaltungen

Hier erfahren Sie mehr über Veranstaltungen und Projekte in Ihrer Region in Salzburg.
Wir heißen Sie herzlich Willkommen!

Kursangebote Kursdetails
22 Okt.

Gefahr Nationalismus: Drohen Europa neue Konfliktherde?

Wir haben wieder Krieg in Europa, und der Nationalismus spielt dabei eine wesentliche Rolle. Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Invasion russischer Truppen in der Ukraine damit begründet, die russische Minderheit in der Ostukraine vor einem Genozid schützen zu müssen. Damit rückt wieder ein Problem ins Zentrum der Aufmerksamkeit, das seit dem Ende der Balkankriege in den 1990er Jahren vernachlässigbar schien: Nicht nur in der Ukraine, sondern auch in anderen europäischen Staaten haben wir es mit nicht-homogenen Gesellschaften zu tun, die durch  ethnische, religiöse, kulturelle und/oder sprachliche Vielfalt gekennzeichnet sind. Man denke zum Beispiel an Bosnien & Herzegowina.

Das Tagesseminar widmet sich der Frage, wo in Europa aktuell die Gefahr droht, dass diese Vielfalt auch in gewalttätige Konflikte übergeht. Und was tun die betroffenen Länder bzw. die EU, um diesen Tendenzen entgegenzuwirken?

Die Themen:

?        Europas „nationale Landkarte”: Wie sieht die europäische Landkarte aus, wenn man die einzelnen „Nationalstaaten” im Hinblick auf die Zusammensetzung ihrer Bevölkerungen untersucht?

?        Fokus Balkan: Wie hat sich das Zusammenleben der verschiedenen ethnischen Bevölkerungsgruppen in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens entwickelt?

?        Die Rolle der Europäischen Union: Welche Rolle spielt die EU bei der Befriedung ethnischer Konflikte in Europa?

Programm

9.00 Uhr
Begrüßung

9.10 Uhr
Einführung in das Thema
Dr. Franz Fallend, Fachbereich Politikwissenschaft der Universität Salzburg

9.30 Uhr
Europas „nationale Landkarte”
Eine Untersuchung der einzelnen „Nationalstaaten” im Hinblick auf die Zusammensetzung ihrer Bevölkerungen
Dr. Andreas List, ehem. Diplomat und Beamter im Europäischen Auswärtigen Dienst

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Fokus Balkan: Wie lebt es sich zwischen Nationalismus, Multikulturalismus und Europa?
Dr. Lana Mayer, Europe Direct Stuttgart, bis 2019 Vorsitzende des Europahauses Vukovar in Kroatien

13.00 Uhr
Gemeinsame Mittagspause

14.00 Uhr
Ethnische Konflikte als Herausforderung für das Friedensprojekt EU?
Dr. Doris Wydra, Salzburg Centre for European Union Studies der Universität Salzburg

15.30 Uhr
Kaffeepause

15.45 Uhr
Gefahr Nationalismus
Feedbackrunde, Podiums- und Publikumsdiskussion mit Andreas List, Lana Mayer und Doris Wydra

Moderation: Franz Fallend

Seminarende: ca. 17.00 Uhr

Wissenschaftliche Moderation des Tages: Dr. Franz Fallend

Seminarleitung: Mag. Melanie Erlinger (Katholisches Bildungswerk Salzburg) und Dr. Wolfgang Forthofer (Arbeitskreis „Demokratie & Europa“ im Salzburger Bildungswerk, Europahaus Srebrenica)

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der geltenden Covid-19-Bestimmungen statt.

Datum und Uhrzeit Samstag, 22.10.2022 09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Elsbethen, Katholisches Bildungswerk Salzburg, Treffpunkt Bildung
Veranstalter und Referent/in
Dr. Andreas List, ehem. Diplomat und Beamter im. Europäischen Auswärtigen Dienst.
Mag. Dr. Franz Fallend, Politikwissenschafter an der Universität Salzburg zu den Forschungsschwerpunkten Österreichische Politik, Demokratie, Politische Parteien und Populismus
Dr. Doris Wydra, Universität Salzburg, Institut für Politikwissenschaft, Salzburg Centre of European Union Studies
Dr. Lana Mayer
Kosten Teilnahmebeitrag: EUR 15,- (inkl. Mittagessen)
Anmeldung

Anmeldeschluss: Freitag, 14. Oktober 2022

Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Salzburg, F.W.-Raiffeisenstraße 2, A-5061 Elsbethen,
Tel: +43-(0)662-8047-7520, Fax: +43-(0)662-8047-7519, E-Mail: [email protected]

Download als PDF

Gefördert von: